Ordination Mühlgasse

NO Scalpel vASEKTOMIE

 

 

No Scalpel Vasektomie mit mini needle Injetionstechnik
Eine sicherere und weniger invasive Maßnahme ist die No Scalpel Vasektomie (NSV). Sie reduziert die ohnehin niedrige Komplikationsrate der konventionellen Vasektomie.
Der Eingriff wird ambulant in der urologischen Praxis durchgeführt. Es wird kein Skalpell benötigt. Das zu operierende Areal 
 wird mit einer winzigen Nadel (0,3mm Durchmesser) betäubt. Bei dieser mini needle Technik wird eine geringe Menge des Betäubungsmittels direkt in die Haut und in die beiden darunter liegenden Samenleiter gespritzt. Durch die gezielte Verabreichung (nur dort, wo der Samenleiter durchtrennt wird) kann die Schmerzausschaltung optimiert und eine Gewebeschädigung noch weiter minimiert werden. Nachdem mit einem speziellen Instrument ein kleines Loch gemacht wurde, wird die Haut auseinandergespreizt und zwar gerade soweit, um den Samenleiter etwas herauszumobilisieren. Die Samenleiter werden durchtrennt und die beiden Enden  verschlossen. Nach Beendigung der Operation werden keine Hautnähte benötigt, um die kleine Hautöffnung wieder zu verschließen. Die Hoden produzieren weiter die Samenzellen. Nach Vasektomie bleiben diese allerdings an Ort und Stelle und werden vom Körper wieder absorbiert.

 

Vorteile der No Scalpel Vasektomie

> Weniger Schmerzen

> 10-fach weniger Komplikationen

> Keine Nähte

> Schnellere Genesung